Das Jahr 2012 war ereignisreich für unseren Verein. Obwohl wir gerne noch mehr Zeit investiert hätten, um noch mehr zu erreichen, haben wir deutlich mehr Spenden als im Vorjahr erhalten und an unsere Partnerorganisation in Kambodscha weiterleiten können. Insbesondere die Aktivitäten über betterplace haben sich gelohnt. Die Spenden haben sich dort mehr als verdoppelt. Es sind jetzt insgesamt 9 Bedarfe fertig finanziert worden. (Quelle: betterplace)

Auch über Payback – worüber seit diesem Jahr mit gesammelten Punkten auch an uns gespendet werden kann – sind bereits einige Spenden eingegangen:

Folgendes konnte im Jahr 2012 mit den von unserem Förderverein eingesammelten Spenden erreicht oder angeschafft werden:

Es konnten viele neue Bücher für die Bibliothek angeschafft werden.
Die Kinder haben neue Schulkleidung bekommen, die direkt von einer kambodschanischen
Schneiderin angefertigt worden ist.
Die Schulen haben neue Kreativ- und Englisch-Pakete erhalten.
Nach der großen Flut in 2011 konnten Fluthilfepakete an bedürftige Familien verteilt werden.
Es konnte ein Zelt für eine Schule als Ersatz für den baufälligen Unterstand angeschafft werden.
Die Kinder haben neue Schulbücher erhalten.
5 Fahrräder konnten bereits an Schüler der Nachmittagsschulen verteilt werden.
Zum Jahresende haben wir Spenden für weitere 15 Räder erhalten, so dass zeitnah noch
mehr Schüler Räder erhalten werden, die sie für den langen Schulweg zur staatlichen Schule
nutzen können, um den Unterricht wahrnehmen zu können.

Außerdem waren wider einige unserer Freunde und Interessierte vor Ort und konnten die Arbeit mit den Kindern live kennen lernen und praktisch unterstützen. Wie uns berichtet wurde, waren es wieder eindrückliche Erfahrungen für diejenigen, die an der 14-tägigen Reise teilgenommen haben. Wir gehen davon aus, das auch 2013, spätestens 2014 eine neue Reise geplant werden wird. Wer Interesse hieran hat, kann sich gerne mit uns in Verbindung setzen.

Über Facebook könnt ihr euch über aktuelle Geschehnisse vor Ort am besten informieren. Dort veröffentlicht auch die Leiterin der Organisation in Kambodscha selbst Fotos und Neuigkeiten. So kann auch ganz einfach mit den Verantwortlichen vor Ort Kontakt aufgenommen werden.

Vielen Dank für jede Art der Unterstützung, die ihr dem Verein und damit den Kindern in Kambodscha habt zukommen lassen. Ahkun!

Social Media

  • facebook, Bamboo Shoots e.V.
  • twitter, Bamboo Shoots e.V.
  • YouTube, Bamboo Shoots e.V.
  • Instagram